Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/xnethosting.de/webseiten/kunden/martin-raeder-bildergalerie.de/wp-includes/pomo/plural-forms.php on line 210
Abstrakte Kunst › Martin Räder Bildergalerie
  • Visit Barcelona Barri Gotic - Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • Rainy Day in Barcelona Monument a Colom - Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • New York never Sun - Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • Paris Lafayette - Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • San Francisco Morning - Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • Wien Cafehaus -Juli 2017 - Aquarell auf Bütten
  • Night shift Paris  9 2016 Aquarell auf Bütten
  • Lost emotions Venice  9 2016 Aquarell auf Bütten
  • Nasse Wege Urban Scenes 8 2016 Aquarell auf Bütten
  • Wien Peterskirche  8 2016 Aquarell auf Bütten
  • Wien Naschmarkt Serie Nr. 1 - Aquarell auf Bütten
  • Wien Naschmarkt Serie Nr. 2 - Aquarell auf Bütten
  • Wien Naschmarkt Serie Nr. 3 - Aquarell auf Bütten
  • Totholz nach dem Hochwasser - Aquarell auf Bütten
  • Hitze über dem Strom, Krefeld, Rheinhafen Erdinger Brücke - Aquarell auf Bütten
  • Himmel über der Ruhr, Essen Zollverein - Aquarell auf Bütten
  • Hafen Duisburg, Schifffahrtsmuseum - Aquarell auf Bütten
  • Breitachklamm - Aquarell auf Bütten
  • Cafe Metro Paris - Aquarell auf Bütten
  • Oberstdorf Allgäu - Aquarell auf Bütten
  • Paris Markt am Mittag - Aquarell auf Bütten
  • Wien am Graben Fußgängerzone - Aquarell auf Bütten

Abstrakte Kunst

Die Abstrakte Kunst ist eine künstlerische Ausdrucksform, die sich auf dem Boden des Expressionismus in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt hat.
Als herausragende Protagonisten sind zu nennen Wassily Kandinsky und Paul Klee, die beide aus der Epoche des Expressionismus hervorgegangen sind, aber bereits zu dieser Zeit begonnen hatten, sich von Vorlagen und von der Realität zu entfernen.

Sie begannen bereits um 1910, die reale Umwelt radikal auf Stilelemente wie Linien, Punkte Farbflächen, geometrische Muster und Formen zu reduzieren und sich damit schrittweise bildnerisch vollkommen von der realen Vorlage zu lösen.

Bild Beispiele:

Wassily Kandinsky - Aquarell ohne Titel 1910 - erstes abstraktes Bild

Wassily Kandinsky – Aquarell ohne Titel 1910 – erstes abstraktes Bild

Wassily Kandinsky - Mit und Gegen 1929

Wassily Kandinsky
Mit und Gegen 1929

Paul Klee -  Im Stil von Kairuan - Aquarell 1914

Paul Klee – Im Stil von Kairuan – Aquarell 1914

Paul Klee - Motiv aus Hammamet - Aquarell 1914

Paul Klee – Motiv aus Hammamet – Aquarell 1914

Die abstrakte Kunst kann als ungegenständliche, nicht figürliche oder nichts darstellende Kunst bezeichnet werden. Laut Lexikon bedeutet das Adjektiv „abstrakt (vom lateinischen „abstrahere” = loslösen, wegziehen, ablösen)”: „vom Gegenständlichen gelöst”, „ ungegenständlich”, formlos, figurlos, unwirklich, in der Umwelt nicht vorkommend.
Das Verb „abstrahieren” meint: „sich oder etwas vom Konkreten, von der Realität lösen”, eine Vorlage, ein Thema reduzieren auf Formen, Farbe und Linie.

Grundsätzlich kann ein Künstler kann auf 2 Wegen zur Komposition von abstrakten Bildern kommen:

Reale Vorlage / Idee / Thema existiert:

entweder gibt es eine reale Vorlage oder Idee, die der Künstler als Ausgangspunkt immer weiter reduziert und verändert, bis diese kaum noch als solche erkennbar ist. Alle Details werden dabei weggelassen, auf Schatten oder Perspektive wird vollkommen zugunsten einer rein zweidimensionalen Wiedergabe verzichtet, Formen werden massiv vereinfacht, Farben werden ins unwirkliche verändert usw.
Die Wirklichkeit / Umwelt / Idee / Foto dient dabei nur als Anreiz, sie wird nur benutzt, aber nicht kopiert.

Es existiert keine reale Vorlage / Idee / Thema:

der Künstler lässt sich nur von seiner Phantasie, Kreativität, Intuition, Spontaneität leiten, manchmal sind es auch Vorlieben für bestimmte Materialien, mit denen experimentiert werden kann. Dadurch entsteht dann ein Werk, das nur von den Elementen Farbe, Struktur, Linie, Form, Bewegung im Bild, Tonwert, Kontrast lebt und wirkt.

Vielleicht ist der Malstil der abstrakten Kunst in unserer gegenwärtigen Zeit so aktuell und attraktiv, da er einen Kontrast zur realen Umwelt darstellt, die wir in ihrer Vielfalt über das Medium Photographie und Television überdeutlich und pointiert allgegenwärtig vorgelegt bekommen.